Wir sind die kulturellen Erben

Kreativ im Kiez: Die HipHop-Werkstatt

Die Wurzeln des Vereins liegen im damalig über zwei Jahrzehnte lang bestehenden Kiez-Laden DOWNSTAIRS. Der Verein Die kulturellen Erben e.V. versteht sich als authentischer Kommunikationskanal zu den Kiez-Bewohnern – mit dem Auftrag Berliner Heimat und die Herkunftskulturen der Eltern als Integrationsförderer zusammenzubringen. Als Kreativ-Werkstatt werden Projekte entwickelt, welche den Jugendlichen als Inspiration dienen und neu positive Vorbilder im Kiez hervorbringen.


Projekte der kulturellen Erben

Die Projekte werden von den kulturellen Erben konzipiert zusammen mit den im Kiez respektierten Künstlern und gelernten Sozialpädagogen. Die Umsetzung der Projekte findet gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern aus dem Kiez statt.

HIHPHOP-WORKSHOPS

Motto: „Vom Kiez, für den Kiez.“ Mit dem Angebot von Workshops in den Bereichen Graffiti, Breakdance, DJing und Rap-Musik stärken die kulturellen Erben allem voran das Selbstbewusstsein der teilnehmenden Jugendlichen. Hier spielt es keine Rolle ob und welchen Migrationshintergrund die jungen Teilnehmer besitzen. Im Fokus steht das Lernen und die Förderung bestehender bzw. die Entwicklung neuer Fähigkeiten an fest ausgeschriebenen Terminen.

MALPASS

Seit 2013 wurden mehr als 500 Malpässe herausgegeben. Der Malpass, der im LEGACY Laden in der Yorkstr. 53 in Schöneberg herausgegeben wird, sorgt dafür, dass an der 160 Meter langen Graffitiwand – die LEGACY Hall of Fame – organisiert gemalt werden kann. Die kulturellen Erben stehen dabei in engem Kontakt mit der Parkleitung und den Aufsehern. Die Malpässe sorgen für gegenseitigen Respekt und motivieren zu echten Kunstwerken an der Wand.

AUFKLÄRUNGSARBEIT

Über diese Kommunikationsplattform informieren die kulturellen Erben über anstehende Events und Workshops. So werden Workshop-Teilnehmer und -leiter zusammengebracht. Außerdem werden alle Projekte dokumentiert und die Inhalte (Texte, Bilder, Videos, Konzepte) zur Verfügung gestellt. Ziel ist die Nachvollziehbarkeit der Projekte, die Möglichkeit zur gewünschten Kopie bzw. Erweiterung der Projektinhalte sowie das Erfüllen eines Vorbild-Charakters für den Kiez.

GROßEVENTS

Ziel der Großevents ist es die vorhandenen urbanen Elemente des Parks, wie die Graffitiwand – die LEGACY Hall of Fame genannt – , den Skate-Park sowie den Basketballplatz in einem sozialen Event-Konzept mit teilnehmenden Jugendlichen aus dem Kiez zu bespielen. Der Park am Gleisdreieck wird somit im Yorck-Kiez im Ansehen als kultureller, friedlicher & kreativer Begegnungsort in der weiteren Nachbarschaft gestärkt.

Kiezstimme

“ Ich habe Ibo aufwachsen sehen. Er trägt dazu bei, dass sich Jugendliche unterschiedlichster Nationalitäten gegenseitig besser verstehen, da er versteht wie die Leute im Kiez und generell in Berlin ticken. Seine Art und Weise zu kommunizieren und seine Bestrebungen die Gemeinschaft zu stärken sind bemerkenswert. Er ist voller Tatendrang – ein Innovator mit angeborenem Führungsinstinkt. Ich unterstütze sein Vorhaben. ”


Veysel Saydan, Treff62 e.V.

12

kulturelle Erben

27

Künstler

1

Förderprojekt Gewinner

+50

Besucher

Kiezstimme

“ Er ist ein Vorbild für die Jugendlichen im Yorck Kiez, da er selbst einen Migrationshintergrund besitzt und mit beiden Beinen fest im Leben steht. Er interessiert sich einfach wirklich für die Geschichten der Einzelnen und sieht Graffiti als das was es ist – Kunst und Ausdrucksform. Es sind bestimmt mehr als ein paar hundert Malpässe, die er schon ausgeteilt hat damit kontrolliert und im legalen Rahmen auf der Legacy Hall of Fame im Park am Gleisdreieck gemalt werden kann. ”


Phos4, Graffiti Künstler in Berlin

Workshops

Die kulturellen Erben haben sich in dem Auswahlverfahren des Förderprogramms "Zukunftsinitiative Stadtteil II (ZIS II)" Teilprogramm "Soziale Stadt" durchgesetzt. Damit werden die Workshops von den kulturellen Erben und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt direkt finanziert. Für die teilnehmenden Jugendlichen aus dem Kiez sind die Workshops damit kostenfrei.

GRAFFITI

0,-*/gefördert

  • Workshop
  • 4 x / Jahr
  • Ort: LEGACY Hall of Fame
  • Leitung: Künstler Phos4
  • 10 bis max. 120 Teilnehmer

BREAKDANCE

0,-*/gefördert

  • Workshop
  • 4 x / Jahr
  • Ort: Treff62
  • Leitung: Juan Sepulveda
  • max. 60 Teilnehmer

DJING

0,-*/gefördert

  • Workshop
  • 4 x / Jahr
  • Ort: LEGACY Ladengeschäft
  • Leitung: Hasan Gögremis
  • max. 30 Teilnehmer

RAP-MUSIK

0,-*/gefördert

  • Workshop
  • 4 x / Jahr
  • Ort: Tonstudio FreshFamily
  • Leitung: „Tierstar“ Andrez
  • max. 30 Teilnehmer

Kiezstimme

“ Herr Omari ist seit Dezember 2014 ein gewähltes Mitglied des Nutzer_Innenbeirates für den Park am Gleisdreieck und befasst sich seit 2012 in enger Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Künstlern mit der Graffitigestaltung von freigegebenen Flächen der Deutschen Bahn. ”


Christian Pfeuffer, Senior-Projektmanager Parkmanagement Park am Gleisdreieck

Kontakt